Montag, 13. Oktober 2014

Nachtrag zum "Sonntagsessen"

Hallo ihr Lieben,

Was passiert, wenn man Baiser macht? Man hat sehr viel Eigelb über. 
Normalerweise landen die Eigelb in einem Becherchen im Kühlschrank und warten dann darauf, dass etwas mit ihnen gekocht wird. Wie oft das wirklich passiert? Ähm, nie.
Da ich keine Lebensmittel wegschmeißen möchte, habe ich gleich mal etwas gezaubert, was man sich aufwärmen oder sogar kalt zum Abendbrot essen kann. 
Ein improviesiertes Fritata-Gericht. Das sind die Zutaten:




Die Zutatenliste nochmals im Worten:

- 4 Eigelb
- 100ml Kochsahne
- 1 kleine Zuccini
- 1 kleine Zwiebel
- ital. geräucherter Smorza (es geht natürlich auch jeder andere Käse)
- etwas Olivenöl zum Anbraten
- Pfeffer und Salz


So, da nun alles wunderbar bereit liegt,  Pfanne anheizen und dann zuerst die feingehackten Zwiebelstückchen anbraten. Dann die Zuccinischeibchen hinterher. Das sind dann so aus:


Die Eigelb mit der Kochsahne verquirlen, ordentlich mit Pfeffer, Salz und edelsüßem Paprika würzen und in die Pfanne gießen. Auf kleiner Flamme stocken lassen, den Käse darüber streuen und ab unter den Backofengrill.
Mit frisch gehackten Kräutern garnieren und mit einer Sauce der Wahl anrichten:


 
Super lecker!

Liebe Grüße, 
Pilinka

1 Kommentar:

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!