Mittwoch, 5. November 2014

Eine Stadt liest... - ich bin dabei!

Hallo ihr Lieben

Was war ich aufgeregt, als ich von meiner lieben Freundin Stefanie angerufen wurde, um bei dem Projekt "Rostock liest Uwe Johnsons Jahrestage" mitzumachen. Ein interessantes Projekt, bei dem schon viele Rostocker mitgelesen haben und noch viel mehr als Zuhörer fungieren. Ihr könnt euch gerne auf der Projektseite rostock-liest.de informieren... Als das Projekt begann, konnte man sich als Leser für eines der 367 Tageskapitel anmelden.
Durch das Bubu traute ich mich zunächst nicht so recht, sodass ich erstmal auf der Warteliste gelandet bin. Aber alles nicht so schlimm, denn ich wurde ganz spontan kontaktiert. Ganz schön aufregend, wenn man mittlerweile vor dem Radio auf ein neues Kapitel lauert... Mmh? Ja, unser lokaler Radiosender LOHRO sendet jeden Morgen das Tageskapitel aus. Hier findet ihr Infos zu den Sendeinformationen.

Heute früh war es dann endlich so weit! Schon den ganzen Morgen war ich ziemlich aufgeregt, schließlich rüttelt so etwas doch sehr an der Vorleserehre :) Als wir endlich im Tonstudio ankamen, wurde zunächst das Bubu an einen fachmännischen Babyschieber (also einen, der es im Wagen schiebt, nicht einen, der es meistbietend verschachert...) abgegeben. Danach konnte ich noch einige "schwierige" Passagen ansprechen und dann ging es auch schon in den Aufnahmeraum (!!!). Ich hatte es mir zwar etwas -naja sagen wir- glamouröser vorgestellt, aber es war dann doch eher technisch schlicht gehalten... Ich wurde kurz eingewiesen und dann konnte ich auch schon mit dem Lesen beginnen.
An der Uni bzw. in den Seminaren im Referendariat haben wir auch schon einige schöne Sachen wie Hörspiele, Kurzfilme und Fototstories gemacht. Aber natürlich nicht ganz so professionell wie in einem Studio, sondern meist zum Spaß mit kleineren technischen Hilfsmitteln.

Das Aufnehmen in einem Studio ist schon ein bisschen was anderes... Ich sage euch: das macht ja so viel Spaß!!! Leider hatte ich nur fünf Seiten zu lesen... Aber trotzdem war es super toll. Ich hätte am liebsten einfach weiter vorgelesen (leider hatte ich nur die Seiten bekommen, die ich auch vorlesen durfte, sonst hätte ich es einfach gemacht)... Schade, dass es schon vorbei ist, ich würde so etwas auf jeden Fall gerne wieder machen.

Es ist schön, wenn man bei so einem Projekt mit dabei sein darf! Vielen Dank an all die engagierten Leute, die dieses Projekt möglich gemacht haben!!!

Und wer mal meine Stimme hören möchte, der darf sich freuen: Am 23. November wird mein eingelesenes Kapitel schon auf Lohro ausgestrahlt!

Alles Liebe, 
Pilinka


1 Kommentar:

  1. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich tatsächlich noch nie Lohro gehört hab.
    Vielleicht lass ich mich dahingehend am 23. entjungfern.. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!