Dienstag, 23. Dezember 2014

Kokosmakronen und Schweinsöhrchen

Hallo ihr Lieben, 

Heute gibt es mal wieder eine kleine Nascherei: Es duftet herrlich nach Kokos und Blätterteig...


Die Kokosmakronen werden bei uns seit einer halben Ewigkeit nur nach einem Rezept gebacken. Zwar wurde in der Vergangenheit immer mal wieder ein exotischeres oder extravaganteres ausprobiert, aber es ertönte laut der Ruf nach den klassischen Kokosmakronen. Und ganz ehrlich: Sie sind einfach nur himmlisch. Außen knusprig, innen schön zäh und weich. Ein Rezet? Klar, ist aber nicht von mir, sondern von hier. So simpel und sooooo lecker...




Tja und die Schweinsöhrchen sind natürlich auch selbstgebacken. Das ist denkbar einfach:
Man braucht: 
  1.  frischen Blätterteig
  2.  Zucker
  3. Milch
Frischen Blätterteig ausrollen, mit Milch einpinseln und mit Zucker bestreuen. Dann von zwei Seiten aufrollen und in ca 1cm Scheiben schneiden. Auf dem Backblech kann man sie dann noch schön arrangieren, nochmals mit Milch bepinseln und ab damit in den Ofen bis sie schön goldig sind...

Einfach? Lecker!


Und damit auf jeden Fall zum Sweat Treat Sunday!

PS: Seit gestern gibt es eine kleine Verlosung hier auf meinem Blog für euch...

Alles Liebe
Pilinka

Kommentare:

  1. Schade, dass es noch kein "Duftinternet" gibt :-)
    Viele Grüße und schöne Weihnachtstage
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sehen wahrlich köstlich aus!
    Mein Plan sieht für morgen auch noch ein paar leckere Makronen vor, denn Weihnachtszeit ist Makronenzeit - oder so ähnlich ;)

    Ich wünsche dir ein wunderbares Weihnachtsfest - mit vielen Leckereien.

    Liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!