Dienstag, 24. Februar 2015

Tutorial: Cookie-Giveaway-Verpackung selber machen

Hallo ihr Lieben,

Ich schulde euch ja noch eine kleine Anleitung...
Ihr ward ja schon bei der Herstellung unser leckeren Triple-Choc-Cookies dabei, einen kleinen Blick auf die Verpackung durftet ihr auch schon erheischen und heute gibt es die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachmachen.


Ihr braucht diese Materialien:
    • lebensmittelgeeignete Bodenbeutel (meine waren von Rossmann in der Größe 145mm x 235mm)
    • Schere, Lineal, Tesa-Film, Fotokleber 
    • breites Masking-Tape
    • ein paar selbstgestaltete oder gekaufte Etiketten
    • Butterbrotpapier
    1. Legt euch alle benötigten Materialien bereit.


    2. Als erstes messen wir die Breite des Bodenbeutels aus und schneiden in dieser Breite ein Stück von Butterbrotpapier aus. Das ausgeschnittene Butterbrotpapierstück wird nun auch in der Länge angepasst und dann in den Bodenbeutel gelegt. Das sollte dann so aussehen: Ungefähr die Hälfte der Fläche des Beutels ist von Innen mit dem Butterbrotpapier ausgekleidet. 
    3. Befüllt nun den beutel mit euren Cookies oder anderem Naschkram nach Wahl.


    4. Nun wird der obere Teil des Beutels, der nicht mit dem Butterbrotpaier bedeckt ist zweimal eingeschlagen und mit Tesa-Film befestigt.


    5. Klebt nun etwa die untere Hälfte des Masking-Tapes auf das gefaltete Stück des Butterbrotbeutels und schlagt es nach hinten um und beklebt so auch die Rückseite. Dabei solltet ihr an den Seiten ca. 1cm Masking-Tape überstehen haben. Das Masking-Tape sollte an allen Seiten genau aufeinander kleben, damit man ein sauberes Erscheinungsbild erzielt.



    6. Nun kürzt ihr das Masking-Tape an den Seiten bis auf ca. 5mm.


    7. Beklebt nun eure Etiketten von hinten mit Fotokleber und klebt sie dann auf eure Tüte.


    Viòla: Fertig sind eure Giveaway-Tütchen!

    Ihr könnt die Tütchen natürlich variieren und habt somit tausend Gestaltungsmöglichkeiten:
    1. Nehmt statt Butterbrotpapier (nur wenn ihr eingepackte oder fettfreie Naschsachen habt) schönes Papier/Servietten/alte Buchseiten/Geschenkpapier... achtet aber darauf, dass das Innenleben des beutels mit dem verwendeten Masking-Tape harmoniert.
    2. Ihr könntet statt breite Masking-Tape auch einen Papierabschluss mit einem schmalen Masking-tape wählen oder einfach Stoff verwenden und den Beutel zunähen.
    3. Als Etiketten haben ich zunächst Tonpapier rund ausgestanzt und dann mit unterschiedlichen Stempeln verziert. Ihr könnt aber auch Fotos von euch als Deko nehmen, vorgestanzte Blumen, Schneeflocken, Federn und und ... zum Dekorieren von euren Beuteln nutzen.




    4. Schön wäre auch für die Ostertafel eine kleine Holzfwäscheklammer, die mit dem Namen eurer Gäste beschriftet ist. Dann hättet ihr nicht nur ein Giveaway, sondern auch gleich Platzkarten...


    Ihr seht: Alles ziemlich einfach umzusetzen und so viele Möglichkeiten!!! Ihr könnt die Beutelchen als Gastgeschenk, kleines Giveaway für die Hochzeit, zu Ostern, zu Geburtstagen, als kleines Dankeschön für liebe Kollegen, Eltern, Freunde, Kindergärtner usw. nutzen...

    Damit dann zum Creadienstag und zu Meertje!

    Liebe Grüße,
    Pilinka



    1 Kommentar:

    Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!