Dienstag, 3. März 2015

Die erste Cordhose für das Bubu

Hallo ihr Lieben,

Ich plane schon seit längerer Zeit dem Bubu mal nicht nur Jeans- und Jerseyhosen zu nähen, sondern mich mal an Babycord zu versuchen. Einen kleinen Krippenrucksack habe ich ja schon Anfang Februar hier gezeigt.
Seit letztem Herbst plane ich schon eine Cordhose zu nähen, doch jedes Mal habe ich mich vorm Anschnitt der vielfach gelagerten Babycordstoffe gescheut. Deshalb habe ich beschlossen den schon angeschnittenen Cord vom Rucksack erneut zu nutzen... 
Die nächsten Überlegungen drehten sich um den Schnitt: eine einfache Kuschelhose oder eine Räuberhose aus der Zwergenverpackung? Ein Schnitt aus den Ottobre-Magazinen, die kaum schon benäht wurden? Mmh. 

Die Rettung kam vor ein paar Tagen, als die liebe Mara Zeitspieler eine schöne Hose nach einem kostenlosen Schnittmuster von Näähglück präsentierte. Perfekt! Eine schick anmutende Hose mit coolen runden Taschen, die man nach Lust und Laune variieren kann... Klasse. 

Also den Babycord mit den Pünktchen herausgekramt und zugeschnitten. Als Taschen wollte ich keinen kontrastierenden Cord nehmen, da ich die Hose gerne zu vielen farblichen Oberteilen kombinieren möchte.
  
Die Bündchenware habe ich in Pink gewählt, um mal wieder was in meiner Lieblingsfarbkombi für das Bubu zu besitzen. Das Bauchbündchen hat usätzlich noch ein Label bekommen und fertig war die schöne, neue Hose:


Für die Taschen kam ein Reststück Cord von einem Kissenprojekt zum Einsatz. Unterlegt wurden die Taschen mit einem pinken Baumwollstöffchen und bekamen zusätzlich noch das letzte Bisschen Webband mit Äpfelchen und Birnen als Dekoration verpasst...


Auf der Rückseite sieht die Hose so aus: 


Ein allerletztes Fitzelchen Webband schaut nun als kleines Label noch unter der Tasche hervor...



Fazit: Ein toller Schnitt! Ganz besonders gut gefallen mir die einzelnen Größenangaben für die Bauch- und Saumbündchen! Sie passen beim Bubu perfekt und ich freue mich, dass es nicht schon wieder viel zu weite Bündchen gibt und mir damit das lästige Aufrippeln erspart blieb. Der Schnitt wird auf jeden Fall wieder genäht!
Eigentlich wollte ich auch noch Knieflicken anbringen und haben mich in doppelten Knieflicken versucht (also solche die man zunächst auf der falschen Seite aneinandernäht, dann auf der einen Seite ein Loch herausschneidet und dann umstülpt). Leider war der petrolfarbene Cordstoff viel zu dick dafür und das Ergebnis sah sehr wulstig aus und die Idee der Knieflicken wurde wieder verworfen...

Habt ihr eine gute Lösung für das Anbringen (und den Schutz gegen das Ausfransen) von Knieflicken mit Cord? Herrkömmliche Vlieseline zum doppelseitign Aufbügeln funktioniert leider nicht...

Damit geht es heute zunächst zu Cord Cord Cord, zum Creadienstag, zu meertje,  zu meitlisache, zu kiddikram, zu den kostenlosen Schnittmuster, zur Apfellinkparty und zur Polkadot-Linkparty!

Liebe Grüße, 
Pilinka

Kommentare:

  1. Super schöne Hose, die Stoffauswahl gefällt mir.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hach! Die ist aber fein geworden! Gefällt mir sehr! Hmm, Kniefliecken aus Cord habe ich noch nie gemacht. Ich mache sie immer aus Material, das nicht ausfranst. Sweat oder Walkstoff.
    Vielen Dank für's Verlinken!
    Lieben Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für die Kommentare!!!
    An Mara: Sweat! Das ist eine gute Idee! Aber irgendwie müssen die Omas und Opas ihre Cordflicken draufbekommen haben :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Diese Hose ist toll. Soviele liebevolle Details!
    Habe mir gleich das Schnittmuster besorgt.
    Meine Mausi brauch auch solche Hose(n).
    LG Malu

    AntwortenLöschen
  5. Die Hose ist bezaubernd, die farbkombi würde MIR auch super gefallen, den Schnitt muss ich probieren. Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. die ist ja richtig toll geworden!
    Ich würde an Cord zunächst eine Paspel annähen, und dann lässt sich das auch meist bei nicht-dehnbaren Stoffen schön umklappen und annähen. Oder eine Schablone aus Pappe machen, einen Rafffaden in die Nahtzugabe einziehen, die Schablone einlegen, den Faden zusammenziehen und ordentlich bügeln.

    Lg Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophie,
      Das sind ja gute Ideen! Danke, das wird beim nächsten Mal gleich ausprobiert! Das mit der Pappschablone macht man ja auch mit Kreisen, das sollte mit einer ovalen Form bestimmt auch gut gehen!
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!