Donnerstag, 12. März 2015

Vegane und glutenfreie Waffeln

Hallo ihr Lieben, 

Nachdem ich mich ja in diesem Post als nicht mehr so ganz Ei-Getreide-Milch-tauglich erwiesen habe, habe ich mal etwas umhergesucht und ein schönes Rezept für vegane Waffeln hier gefunden. Es musste also nur noch das normale Mehl durch glutenfreies ersetzt werden.

Ich habe hier einfach statt der 500g normales Mehl 150g Buchweizenmehl und 350g glutenfreies Mehl von der Firma Seitz  genommen. Die Konsistenz war mir aber wesentlich zu dick und aus den ursprünglichen 100ml Wasser wurden dann fast 300ml. Dennoch war die Konsistenz noch seeeehr dickflüssig, aber die fertig gebackenen Waffeln haben gut geschmeckt.. Als kleines Extra habe ich noch Vanillemark zum Teig hinzugegeben. 

Hier meine veganen, glutenfreien Waffeln mit veganer Schlagcreme, Agavendicksaft und Heidelbeeren...



Sie sehen wie ganz normale Waffeln aus, geschmacklich auch sehr lecker (wenn auch nicht so fluffig wie klasschische Waffeln mit Ei).



Mein Tipp: Mir persönlich haben die Waffeln besser geschmeckt, wenn sie schön lange im Waffeleisen gebacken wurden. Dadurch waren sie schön knusprig und auch der Kern war schön durch. Ich werde mir auch ein paar gleich mal einfrieren und dann mal zum Frühstück auftauen und toasten...

Und damit geht es heute mal wieder zum Sweat Treat Sunday!!!

Liebe Grüße
Pilinka

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!