Donnerstag, 26. November 2015

Der Herbst ist vorbei, aber diese Dahlie bleibt...

Hallo ihr Lieben,

Heute ist es endlich soweit...
Es gibt so Projekte, die einen schon lange faszinieren.
Aber diese Projekte sind meist auch recht aufwendig, spezifisch, materialintensiv, grüblerisch, und und und...
Aber dennoch hat man irgendwann ein Lesezeichen gesetzt und die Ergebnisse der anderen Menschen im Näh-Netz sprechen Bände... Deshalb habe ich mich an eine Dahlie getraut. Das Tutorial ist von einem amerikanischen Blog namens Not Martha und ist eigentlich recht einfach. Mich hat die Masse der Einzelteile immer abgeschreckt, völlig zu unrecht...


Klar, es sind viele Einzelteile, aber mit einer Schneidematte und Rollschneider kann man schnell und präzise arbeiten. Das Zuschneiden der Form habe ich freihand gemacht, danach habe ich die einzelnen Schnittteile in Wäscheklammern geklemmt. Das war auch ganz gut so, denn so war der Filz schon etwas vorgeformt und ließ sich leichter kleben. Dennoch ist das Kleben von Filz so eine Sache: meine Finger waren mit einem Gemisch aus Klebe und Gewebefasern bezogen, aber das war es vollkommen wert.


Ich habe auf der Rückseite der Brosche eine Sicherheitsnadel angebracht und habe die Kanten des Filzbasiskreises mit meiner brandneuen Zickzackschere verziert.



Aus meiner Sicht ist meine Blüte einfach wunderschön geworden und ich kann es kaum erwarten sie am Revers auszuführen... und ich werde bestimmt nochmal eine Dahlie machen... weil es dann doch einfacher war, als gedacht und es einfach ein wahnsinnig toller Hingucker ist!!! Vielleicht schaffe ich ja auch ein paar Blüten zu Weihnachten als Geschenke herzustellen.
Dieses Projekt macht so dermaßen gute Laune, stolz und zufrieden... deshalb "ziehe" ich es heute gleich mal zur Arbeit an!

Damit geht es zu Rums und den kostenlosen Schnittmustern.
Dieser Beitrag ist auch bei Lila-Lottas-Adventskalender verlinkt, denn am 16.12. kann man dort einen von drei Meeeeega-Gewinnen anstreben :)

Alles Liebe,
Pilinka

Kommentare:

  1. Wow sieht toll aus die Brosche, da hat sich die Arbeit gelohnt!
    Super geworden und da nimmt man das Gefuzel mit den Kleinteilen gerne in Kauf.

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so filigran und wunderbar aus - Glückwunsch zu den Kleinteilen, vielleicht sollte mich auch mal an mehr Teile wagen (ein Quilt stünde an ...) LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Wow!! so viel Arbeit!! Sieht aber toll aus!!
    Ich hab mir neulich auch eine Zigzagschere gekauft! hihihihihi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!