Mittwoch, 30. März 2016

Wickeltop oder wie man ohne die geringste Ahnung näht...

Hallo ihr Lieben, 

Letztes Jahr waren wir in Belgien und in den Niederlanden im Urlaub. Wir hatten tollen Unterkünfte und haben zauberhafte Menschen kennengelernt. (Aber dazu schlummert hier noch ein Reisebericht...) In Belgien bin ich dann tatsächlich auch nicht an den Nähzeitschriften vorbei gekommen...Ich fand sie alle so edgy, besonders, frisch und cool. Also musste ich die Entscheidung treffen, welche denn nun die coolste ist und habe mir die KNIP (Ausgabe 08.augustus 2015) geschnappt. Wahrscheinlich ist das die Mainstream-Näh-Zeitschrift schlechthin, aber egal...


In Belgien und Holland habe ich dann aber auch gleich mal die Stoffläden gestürmt und für einige ausgewählte Kleidungsstücke Stoffe gekauft. So auch für dieses tolle Wickeltop. Ich liebe Wickeltops für den Sommer! Aber das Model trug eine weiße Bluse drunter und das sah auch ziemlich schick aus... 

Nachdem wir aus dem Urlaub zurück waren, habe ich die Stoffe alle fein säuberlich versäubert, gewaschen, aufgehängt, gebügelt .... und eingelagert. Daheim schien mir die abenteuerliche Idee einen Schnitt nach einer niederländischen Anleitung zu nähen dann doch mehr als gewagt... Nicht, dass man mir nun vorwirft, ich hätte was gegen ausländische Anleitungen, nope. Aber ich kann schlichtweg kein Niederländisch :) 

Aaaaber jedes Mal, wenn ich in Schlafzimmer aka. Stofflager kam, sah ich den Stoff und dachte an die Anleitung... und vor ein paar Tagen packte mich der Enthusiasmus und ich schnitt munter zu und nähte. Ich habe dann einiges übersetzt, aber so richtig viel Sinne machte es nicht. Ich weiß bis jetzt nicht, ob alle Schritte richtig waren, aber das Wickeltop ist fertig und ich bin vollends zufrieden!

Da ich keine Ahnung, wie es 100%ig richtig gewesen wäre, hier meine Änderungen: (Top 11)
1. Die Bindebänder habe ich erst nach dem Wenden geschlossen. Beim nächsten Mal mache ich das aber einseitig vorher, denn das Ergebnis ist dann hoffentlich sauberer.
2. Den gesamten Ausschnitt habe ich mit selbstgeschnittenen Schrägband eingefasst und dann nach innen abgesteppt. Etwas aufwändiger, aber so schaut es wahnsinnig professionell aus. 

Fazit: Ich nähe auf jeden Fall noch einige Wickeltops und werde mich auch an die anderen Schnitte des Heftes trauen!!!Damit geht es dann heute zum Memademittwoch!

Liebe Grüße
Pilinka

Kommentare:

  1. Toll sieht es aus - da wurde dein Mut belohnt! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Okay, hier kommt der ultimative Tipp: Die Fashion Style ist die deutsche Ausgabe der Knip und im August 2015 gab es die auch schon. Aber bis die hier eingeführt wurde und Fashion Style heißt (ich mein... Fashion Style?) war die ziemlich underground! Und das ist vielleicht 1 Jahr her! Du bist also noch ziemlich cool mit deiner Zeitschriftenwahl, vor allem, weil es ja die niederländische Ausgabe ist ;) In der deutschen versteht man von der Anleitung vor allem eh nicht mehr ;)
    Das Top ist wirklich schön geworden, ich mag alles was man wickeln kann und deine Stoffwahl und Kombi gefällt mir sehr! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist ja mal eine Sache :) Ja, sehr cool! Die neue Ausgabe ist ja eben erst erschienen, mal sehen, ob ich die hier irgendwo finde :)
      Danke für den Tipp!!!

      Löschen
  3. Das sieht wundervoll aus. Ich könnte es glaube ich nicht so tragen. Aber dir steht es ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht wunderschön aus. Und dass es Problemchen mit der Anleitung gab, merkt man gar nicht. Ich hab auch eine Bluse nach einer französischen Anleitung genäht und dachte mir, die Begriffe im Wörterbuch nachschlagen würde funktionieren. Hat es aber nicht, der hat irgendwas übersetzt. Also hab ich mir alles halbwegs zusammengereimt und es geklappt :-)

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und und und. Vielen Dank für deinen Kommentar!